Über mich

🗨️ Auf meinem Weg durchlief ich selbst viele leidhaften Themen wie chronische Magenbeschwerden, Sozialangst, Bindungsproblematik, Dissoziationen, psychosomatischen Beschwerden, eine Autoimmunerkrankung und schmerzhafte Hexenschüsse.
Diese Erfahrungen und mein heutiger Praxisbezug ermöglichen es mir nun auch komplexe gesundheitliche Probleme medizinisch und energetisch zu erfassen und für Sie einen maßgeschneiderten Lösungsweg zu finden.

Mag. phil. Wolfgang Schulz

Om Mani Padme Hum


📿 Als Ngakpa ist es das Ziel sich selbst und andere aus ihren leidhaften Zuständen zu befreien. Ngakpas (m.) oder Ngakmos (w.) enstammen einer Tradition aus der Himalayaregion und sind Praktizierende des Buddha-Dharma. Sie sind Nicht-Monastiker, also keine Mönche oder Nonnen, sonder Haushälter und sie sind an keine Institution gebunden. Mit Mantras, Ritualen, Visualisationen und Atemtechniken erlangen sie Befreiung.

🙏 Wichtige Lehrerpersönlichkeiten: Norbu Tsering, Chagdud Khadro, Lopön Orgyan Tenzin, Lama Vajranatha, Karma Lhundup, Lama Lena, Garchen Rinpoche, Gangteng Rinpoche, Sungthrul Rinpoche, Kenthrul Rinpoche, Tenzin Wangyal, Ngak’chang Rangdrol Dorje, Ueshiba Morihei, Peter A. Levine

  • Heilmassage Faszien Therapie Manualtherapie Fußreflexzonen Triggerpoints Lumbago Schmerzen Kreuzschmerzen Kopfschmerzen MS Burnout Depression

📜 Eine kurze Chronik:

2018 Einweihung zum Ngakpa in der Nyingma-Tradition aus den Schätzen des Dudjom Tersa durch Lama Norbu Tsering Rinpoche

2016 Zuflucht zu Buddha, Dharma und Sangha

2015 – 2017 Weiterbildung zum Somatic Experiencing Practitioner: Ein körperzentrierter Weg zur Bewältigung der Folgen von Schock und Trauma

Seit 2013 Vajrayana-Einweihungen, -Ermächtigungen und -Erklärungen durch buddhistische Lehrer aus verschiedenen Praxislinien: Nyingma, Kagyu, Jonang und Bön

Seit 2013 Gewerbe als Humanenergetiker zur Harmonisierung von Lebensenergien

2012 – 2013 Ausbildung zum staatlich geprüften Heilmasseur

2006 – 2012 Studium an der Uni Wien absolviert: Kultur- und Sozialanthropologie, vormals Völkerkunde/Ethnologie, mit dem Schwerpunkt auf Ethnomed sowie Religions- und Bewusstseinsforschung. Abschluss-Arbeit über Nepali-Schamanismus: Schamanische Heilmethoden und Weltbilder

2006 – 2016 Intensives Training in Aikidō: Eine aus Japan stammende Kampfkunst

2003 – 2005 Ausbildung zum staatlich geprüften Medizinischen Masseur

2003 Dienst an der Waffe fürs Vaterland als Wache und Wachkommandant – keine besonderen Vorkommnisse

Seit 2002 Studium spiritueller Traditionen und Heilmethoden

Geboren 1984 im August am Medizinbuddha- und Tara-Tag