Dienstleistungen

Behandlungen einzeln oder als vergünstigte Serien buchbar!

Bei Fragen einfach anrufen oder Mailen!


Akupunktmassagen, Tuina, Marmas:

Get in touch – Die Lebenskraft berühren

Auch bekleidet ganz einfach möglich durchzuführen durch diverse Techniken wie Klopfungen an den Meridianverläufen entlang!

Bei den aus Asien stammenden manuellen Therapien geht es oftmals um Punkte, die unter der Haut liegen und die Körper und Geist (und Emotionen) verbinden. Durch Griffe, Druck und Zug können Blockaden in den Energiebahnen gelöst und bereinigt werden. So kann die Lebensenergie wieder frei fließen. Für diese Art von Energie gibt es verschiedenste Begrifflichkeiten: Das (Körper-)Gefühl, Fluidum, Prana, Chi, Ki, Lung, Orgon usw.

Mögliche positive Wirkungen: Entspannung, Schmerzlinderung, Kräftigung; hin zum Wohlfühlkörper; Stärkung der Regenerationskraft.


Quellen innerer Kraft (Ressourcen) entdecken und nützen:

Die Folgen von Traumata, Schocks und chronischem Stress lösen; den Umgang mit Emotionen erlernen. „Glücksfähigkeit“ entwickeln.

  • Ressourcenfindung: Quellen innerer Kraft entdecken und fördern
  • Kommunizieren und neuverhandeln mit verschiedenen inneren Persönlichkeiten, Ego-States, inneren Anteile, Aspekten, Archetypen, Entwicklungsstadien: Dadurch neue Wege aus dem Schlamassel finden und neue Handlungsmöglichkeiten entdecken
  • Innere Alchemie: Pranayama, gTummo (innere Hitze und Freude), Autogenes Training
  • Hemmende Muster erkennen und lösen wie auch Schwüre, Versprechen, Glaubenssätze, Gelübde oder sog. „schwarze Magie“ lösen und transformieren

Der Bär erinnert uns an die Rhythmen der Natur. Wenn wir mit der Natur und mit unserem Körperrhythmus gehen, dann sind wir genährt, versorgt, umschützt und im Saft. [I do not own this picture. Picture from: https://grizzlycanada.com/grizzly-picture/]




Ahnen- & Familienverstrickungen lösen:

Ein Ritual des Nepali-Schamanismus, welches sowohl intensiv als auch spielerisch vonstatten geht.

Sowohl durch die Gene, als auch über das Verhalten der Ahnen (Eltern und Co), werden unbewusst Gewohnheitsmuster, Glaubenssätze, Regeln, Normen übernommen. Diese sinnvoll für einen selbst zu verwerten und schädliche Themen abzulegen, ist das Ziel dieses Rituals.

Mögliche positve Wirkung: hin zur Selbstermächtigung, Selbstregulation und Lebendigkeit.

Dank und Verehrung an inspirierende Lehrer auf dem Gebiet der Traumalösung:

  • Peter A. Levine – Biophysiker, Psychologe und körperorientierter Trauma-Therapeut: Somatic Experiencing
  • Eugene T. Gendlin – Psychologe und Psychotherapeut: Focusing Methode
  • Gabor Maté – Mediziner: Suchttherapie, Aufmerksamkeits-Defizt-Syndom, Entwicklungspsychologie
  • Daniel Siegel – Klinische Psychiatrie: Mindsight
  • Ueshiba Morihei – Kampfkunstmeister und Begründer des Aikido
  • Gerald Hörhahn: Mindset
  • Werner Kosmus: (Erfahrungs-)„Welt“ wechseln
  • Maggie Phillips – Psychotherapie: Ego States
  • Jennifer Kolari – Kinder- und Familentherapie: Connected Parenting
  • Madame Moneypenny – Unternehmerin: Glaubenssätze, Ziele uvam
  • Agnieszka Brzezinska – Traditionelle Heilkunst, Sehen und „Träumen“
  • Maria Sturb: Pranayama
  • Helene Exenberger: Ahnenritualistik

Dharma-Praxis aus dem tibetischen tantrischen Buddhimus:

  • Medizin-Buddha Praxis: Vorbereitung auf Operationen und chirurgische Eingriffe
  • Naga-Puja: Haus-Segnungen und Segnungen von Grundstücken/Immobilien
  • Rauchwolkenopfergaben: Begleichen karmischer Schulden und Herabrufen von Segen und Glück
  • Totengeleit: Bereinigende Praxis durch Vajrasattva

Der Lotusgeborene (der zweite Buddha alias Guru Rinpoche) zähmt die negativen schadbringenden Kräfte.

Dank und Verehrung an inspirierende Lehrer auf dem Gebiet der Traditionellen Yogi-Heilkunst:

  • Karma Lhundup Rinpoche
  • Gangteng Tulku Rinpoche
  • Lopön Ogyan Tenzin Rinpoche
  • Norbu Tsering Rinpoche
  • Lama Vajranatha
  • Onthul Rinpoche
  • Garchen Rinpoche
  • Sungtrul Rinpoche
  • Chagdud Khadro
  • Lama Lena
  • Tsultrim Allione