Disclaimer

Jeder Mensch entscheidet und handelt in seinem Leben auf eigene Verantwortung. Ein Yogi leistet keine diagnostischen Tätigkeiten in Hinblick auf psychische oder körperliche Erkrankungen, die in den Tätigkeitsbereich von Ärzt_innen oder Psychotherapeut_innen fallen.

Der Ablauf einer Somatic Experiencing Sitzungen verläuft wie folgt: In der ersten Sitzung erolgen meistens das Klärung des Anliegens, der Erwartungen und Ziele, und Erarbeitung erster Erkenntnisse und Resultate. Der Selbst-Regenerierungs-Prozess orientiert sich an der Klärung Ihrer individuellen Bedürfnisse. Veränderungsprozesse sind jedoch sehr individuell, bei großen Anliegen braucht es oft Beständigkeit und einen gewissen Zeitraum damit Einsichten stabilisiert werden und Zweifel geklärt werden können. Dies kann aber mit Gefühlen der aufsteigenden Freude und Tatkraft einhergehen. Sie entscheiden nach jeder Sitzung frei, ob und wie Sie weitermachen möchten. Rhythmus und Dauer der Sitzungen sowie der Sitzungsintervalle können individuell nach Bedarf bestimmt werden.

Jegliche Termini wie zum Beispiel „Heilkunst“ sind im Sinne der alten Heilsysteme wie der tibetischen Medizin als ein Resultat von Geistestrübungen zu verstehen, daher setzt die Arbeit eines „traditionellen Heilers“ in diesem Bereich an.

Die Verantwortung für das eigen Handeln übernimmt dabei jede Person selbst.